02.02.2008

Um 8:30 Uhr ging es zu unserer ersten Besichtigungsrunde los. Nacheinander besuchten wir die PiSi-Pagode, den Koe-Taung-Tempel, den Phaya-Oak-Stupa, den Min-Khaung-Shwe-Gu-Stupa, den Zina-Manaung-Stupa, den Sanda-Muni-Buddha und den Sakyamanaung-Stupa. Unterwegs immer wieder Fotostop bei diversen Brücken und Menschen. Die Leute sind alle sehr nett und lassen sich gerne fotografieren. Anschließend Mittagspause bis 15:30 Uhr.

Nachmittgs besuchten wir noch einige Tempel und Pagoden und erlebten den Sonnenuntergang am Lay-Myet-Nha-Tempel.

.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA…die Reste der PiSi Taung Pagode

.

…mit einem schönen Weitblick auf die Felder

.

OLYMPUS DIGITAL CAMERADer Koe-Thaung-Tempel, der „Tempel der 90.000 Buddhas“ datiert aus der Mitte des 16. Jh. und besteht aus einer 70 x 76m langen, rechteckigen Basis, auf der stufenförmig in langen Reihen Stupas aufgesetzt waren, welche zum großen Teil wieder restauriert sind. Der Tempel ist erst vor ca. 25 Jahren entdeckt und freigelegt worden.

.

1d6f363f-8c23-750OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

…hier freut man sich noch über Kleinigkeiten

.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA…bei den „Steinmetzen“ des Tempels

.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAPhaya-Oak-Stupa

.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERAMin-Khaung-Shwe-Gu-Stupa

.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Zina-Manaung-Stupa

.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

…Leben im Dorf

.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

097ee1a1-e5a7-750OLYMPUS DIGITAL CAMERA…Brückenüberquerung in Mrauk U

.

OLYMPUS DIGITAL CAMERASakyamanaung-Stupa

.

Ratanamanaung

.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAShit-Taung-Pagode. Als spektakulärste Pagode gilt in Mrauk U diese im 16.Jh. erbaute Pagode. Auch „der Schrein der 80.000 Figuren“ genannt. Die Pagode liegt auf halber Höhe des Pokhaung-Hügels.

.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERAd5defc0f-5a66-750

OLYMPUS DIGITAL CAMERADie Andaw-Pagode wurde vermutlich 1521 von König Minbin errichtet und einige Jahre später von Minyazagyi der Razagyi (1593-1612) erweitert. Grund für den Pagodenbau war eine Zahnreliquie Buddhas. Sie ist in dem mächtigen Zedi, welcher über dem Unterbau errichtt wurde, aufbewahrt.

.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*