10.04.2012

…Xian und Umgebung.

Heute geht es endlich zur Terrakotta-Armee. Um 8:30 Uhr losgefahren und, Gottseidank, vor dem großen Ansturm angekommen. Nicht nur die Terrakotta-Armee ist sehenswert, Wahnsinn, was darumherum alles aufgebaut wurde. Nach ausgiebigem Besuch erst mal Mittagessen und zurück nach Xian, die „Große Wildganspagode“ besichtigen. Danach noch ein kleiner Extrapunkt, das Geschichtsmuseum besucht. Im Hotel haben wir dann feststellen müssen, dass unser Flug am anderen Tag nicht wie vorgesehen morgens geht, sondern erst abends um 23:00 Uhr. Also haben wir für den kommenden Tag ein Zusatzprogramm für je 44 € gebucht.

IMG_6510a-750Bei Brunnenbohrungen im März 1974 machten Bauern einen archäologisch sensationellen Fund: die Terrakotta-Armee, eine auf drei unterirdische Bereiche verteilte Streitmacht, so menschenähnlich, dass man glauben könnte, diese Armee könnte die strategische Schlachtordnung der damaligen Zeit sofort in die Tat umsetzen.

IMG_6587_tonemapped-raw-750

 …in der Ausstellungshalle kann u. a. man die Bronze-Streitwagen bewundern

IMG_6506a-750IMG_6508a-750IMG_6509a-750

 

Der nächste Besichtungspunkt ist „Die Große Wildganspagode“

Diese besteht aus sieben Stockwerken. Im Inneren befindet sich eine Holztreppe, auf welcher man in die sieben Stockwerke gelangen kann und (bei klarer Luft) eine gute Aussicht genießen soll.

Der Name Wildganspagode geht auf eine indische Legende zurück: „Einst gab es ein Kloster des Hinayana-Buddhismus, in welchem Mönche auch Fleisch essen durften. Eines Tages gingen die Fleischvorräte zu Ende und einer der Mönche rief; ‚Wir haben kein Fleisch mehr, und Buddha sollte das wissen‘. In diesem Moment fiel eine Gans aus einer Schar Wildgänse, die gerade über das Kloster flogen, tot vom Himmel. Die erschrockenen Mönche – im Glauben, Buddha selbst habe sich geopfert – errichteten der Gans eine Pagode“.

IMG_6613a-750IMG_6621a-750Die Große Wildganspagode gehört zu dem heute noch existierenden Tempel Ci´en Si.

IMG_6640a-750

…und weiter geht es…

Eine der Hauptattraktionen von Xian ist das geräumige, moderne Geschichtsmuseum. Es präsentiert über 370.000 Objekte, die von Chinas Zivilisation und langer Hochkultur zeugen. Die Sammlung enthält Keramiken, Bronzen, Jadestücke, Gold- und Silberobjekte, Münzen und Kalligrafien aus der Zeit vor der Ming-Ära.

IMG_6650-750IMG_6672a-750

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*