27.01.2008

von Mandalay nach Monywa.

Abfahrt um 8:00 Uhr in Richtung Monywa. Ersten Abstecher zur 1,2 km langen U-Bein-Brücke gemacht. Der Abstecher geörte nicht zum Progamm und ist auf unseren Wunsch erfolgt. Unterwegs Besuch einer Silberschmiede und Rastplatzhalt. Um 13:00 Uhr bei strömenden Regen eingescheckt, welches für die Jahreszeit sehr ungewöhnlich war. Um 14:00 Uhr ging es, in verkleinerter Gruppe, zum Fluss Chindin, wo wir in Booten zum anderen Ufer übersetzten. Sehr schlammiger Weg. Am anderen Ufer ging es dann in offenen Geländewagen zu den Höhlen von Hpo Win Daung. Tolle, im Felsen eingearbeitete Figuren, Tempeln und Fresken. Eine Anlage welche den beschwerlichen Weg zu besuchen wert war. Anschließend auf gleichem Weg zum Hotel zurück und uns erst mal trocknen. Zum Abendessen ging es mit dem Bus zu einem Chinesischen Restaurant.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 Mandalay, im Zentrum von Mandalay kamen wir bei der Weiterfahrt an die gut erhaltenen Mauern und den 52 m breiten Wassergraben der ehemaligen Palaststadt vorbei.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAU-Bein Brücke

Die Teakbretter und Stämme der 1874 erbauten Brücke über den Taungthaman-See stammten größtenteils aus dem Königspalast von In-Wa, welche abgebaut wurde. In der Regenzeit kann der Wasserspiegel so hoch sein, dass nur noch der obere Brückenteil aus dem Wasser ragt. In der Trockenzeit steht die Brücke inmitten von Feldern.

2004 wurde die Brücke stark beschädigt und natürlich zeitgemäß, mit hässlichen Betonpfosten notdürftig repariert.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA…irgendwo unterwegs

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA…in einer Silberschmiede

 

…und wieder kommen wir durch ein Dorf und müssen „Wegezoll“ oder „Brückenzoll“ bezahlen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA…unterwegs ein Wasserbüffelgespann

OLYMPUS DIGITAL CAMERA…Ankunft in Monywa, angeblich soll es seit 50 Jahren das erste Mal im Januar regnen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA…Flussüberquerung

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Höhlen von Hpo-Win-Daung und Shwe-Ba-Daung

Die beeindruckensten Sehenswürdigkeiten bei Monywa liegen im Westen, auf der anderen Seite des Chindein. Die Höhlenanlagen von Hpo-Win-Daung und Shwe-Ba-Daung. Dort ließen gläubie Buddhisten zahllose Höhlen unterschiedlicher Größe und Ausstattung in den Stein meißeln. Legenden zufolge sollen die ersten Höhlen bereits von den Pyu im 9. Jh. erbaut worden sein.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*