27.03.2010

Morgens um 8:30 Uhr abgeholt worden. Gang zum Parfüm-Fluss, Fahrt mit einem Boot auf dem 27a.03.-650Fluss zur Tien Mu Pagode, welche direkt am Fluss liegt. Der Fluss bietet nicht viel, ab und zu sieht man einige Boote mit Sand und Steinen beladen. Nach dem Pagodenbesuch kurze Autofahrt zur Zitadelle. Die Zitadelle und die Verbotene Stadt besucht, wobei die Verbotene Stadt fast noch vollständig vom Krieg zerstört ist. Bilder sind dort irgendwie immer die gleichen. Haben uns mehr davon versprochen. Anschließend Fahrt zu der ca. 12 km entfernten Grabstätte des Kaisers Minh Mang. Auch hier vieles verfallen, aber ganz interessant. Anschließend Rückfahrt zum Hotel. Ankunft 13:30 Uhr, Führung beendet. Der Führer hält sich strikt an das Programm, er mag die Gegend nicht (oder es gibt dort nicht mehr zu sehen). Nachmittags auf eigene Faust etwas die Altstadt erkundet. Frühes Abendessen und ich glaube wir waren schon 21-22:00 Uhr im Bett. Na ja.

.OLYMPUS DIGITAL CAMERA

…mit dem Boot geht es zur Tien Mu-Pagode

.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Tien Mu Pagode, der siebenstöckige Turm der Pagode ist Hue´s bekanntestes Wahrzeichen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

b225460b-650

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERAGegenüber dem „Mittagstor“, Eingang zur Zitadelle, befindet sich der 3-stufigeFlaggenturm

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Vier Brücken und Tore führen zur Kaiserstadt. Die Brücken überqueren den um der Zitadelle gelegenen Goldwasserkanal. Das beeindruckenste Tor ist das „Mittagstor“

0755a2a0-650

Die massive Zitadelle von Hue umschließt durch Mauern die Kaiserstadt und „Die verbotene Stadt“. Fast 150 Jahre regierten die Nguyen-Kaiser innerhalb der Kaiserstadt, dort in der Halle der Höchsten Harmonie. Die Halle und der dort befindliche Thronsaal ist während des Krieges nicht beschädigt worden.

„Die verbotene Stadt“ ist ein zweiter ummauerter Bereich mittig innerhalb der Kaiserstadt. Hier hatte nur die Kaiserfamilie mit Ihren Konkubinen und Eunuchen, sowie ausgesuchtes Dienerpersonal Zutritt. Dieser Bereich wurde im Krieg vollständig zerstört und man muß schon viel Fantasie aufbringen, um die ehemalige Pracht und Größe vorstellbar zu machen.

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

.OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das Theater ist eines der wenigen erhaltenen Gebäude innerhalb der „verbotenen Stadt“

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Bronzeurnen symbolisieren die Kaiser der Nguyen-Dynastie aus Hue

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Grabstätte des Kaisers Ming Mang ist eine der sieben Grabanlagen der Nguyen-Dynastie. Die Grabanlage ist eigendlich ein großer Tempelkomplex, wobei die Grabanlage den Mittelpunkt bildet und um diesen sich die Paläste, Pavillions, Stelenhäuser mit den Teichen, Gärten und Höfen gruppieren.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Momentaufnahmen beim nachmittaglichen Streifzug durch Hue

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*