Reiseroute

Vietnam – Kamboscha – Rundreise vom 21.03.2010 bis 10.04.2010

Bereits im Juni 2009 fingen Dieter und ich an, unsere nächste Reise zu planen. Hierbei legten wir uns sehr schnell auf einen weiteren Baustein unserer Asien-Reisen fest, nämlich Vietnam und Kambodscha. Übers Internet holten wir uns von einigen Reiseunternehmen auf uns „maßgeschneiderte“ Angebote herein. Entschieden haben wir uns dann für das Angebot von „Vietnam Tours, Monika Gressner aus Wachtberg/Bonn“. Im Nachhinein hätten wir die Reiseausführung und vielleicht auch das Reiseunternehmen anders gewählt.

Die Reise war in 5 Reiseabschnitte unterteilt, für jeden Abschnitt gab es einen neuen deutschsprachigen Reiseführer mit Auto und Fahrer.

1. Abflug in Frankfurt, Umsteigen in Bangkok und Weiterflug nach Hanoi. Von dort wurde ein Teil von Nordvietnam mit Übernachtung in einem Bergdorf, Besuch der Trockenen Halong-Bucht und Schiffsüberachtung in der Halog-Bucht erkundet.

2. Von Hanoi ging unser Weiterflug nach Hue in Mitteleren Vietnam. Von Hue ging es über dem „Wolkenpass“ nach Hoi An, wo wir einige Ausflühe machten.

3. Von Hoi An ging es mit dem Flugzeug ab Danang nach Saigon, im Süden Vietnams. Dort wurden einige kleine Ausflüge durchgeführt und erreichten Chau Doc.

4. Von Chau Doc fuhren wir mit dem Schnellboot nach Phnom Peng, wo wir die Stadt und den Palast besichtigten und nach einer Übernachtung mit dem Auto nach SiamReap fuhren.

5. Siam Reap war Ausgangspunkt für den Besuch der umfangreichen Tempelanlagen von Ankor Wat. Von Siam Reap erfolgte dann der Rückflug über Bangkok nach Frankfurt

Wie bei früheren Reisen wurde abends eine kurze Tages-Reisebeschreibung gemacht und mit den digital aufgenommenen Fotos auf dem Laptop abgespeichert. Erstmal haben wir auch unsere Tagesrouten mit einem Garmin-Navigationsgerät als gpx-Dateien abgespeichert, so dass die Routen über GoogleEarth bzw. anderen Landkartenprogrammen daheim nachvollzogen werden konnte.

Alles in Allem kann ich sagen, ich muss Vietnam, Kambodscha ausgenommen, nicht unbedingt nochmals besuchen. Es war schön und interessant, vielleicht wäre es auch mit einer gründlicheren Vorbereitung und entsprechender Routenplanung (z.B. die Strecke von Hoi An nach Saigon mit dem Auto, anstatt Flugzeug) noch interessanter geworden, aber an unsere „Myanmar-Reise“ kommt diese Reise nicht heran. Nichtsdestotrotz haben wir eine Vielzahl toller Fotos machen können.

Vietnam-2010-1-800

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*